Kammerlander Druck

Michael Brust & Robert Bullinger

Wer wir sind: Wir sind keine Maschinenstürmer oder Digitalisierungsverweigerer, allerdings der Meinung, dass die die Kulturtechnik, die die Welt so fundamental verändert hat, erhalten werden muss.

Unsere Vision: Wir wollen fast vergessenes Wissen und Fertigkeiten vermitteln. Und Bewusstsein schaffen für die gigantische Leistung unserer Vorfahren. In unseren Workshops können die Menschen (wieder) erleben, wie befriedigend das Arbeiten mit den Händen ist. Am Ende hat man ein konkretes Produkt in der Hand. Ist besser als immer nur rumzuklicken … Hand-Bleisatz ist eine kontemplative Tätigkeit.

Unser Weg: Nachdem Michael über Jahre hinweg Bleischriften und zwei alte Handpressen beschafft hat, kann es jetzt mit den Handbleisatz- und Buchdruck-Workshops losgehen. Für Michael ist es auch eine Rückkehr zu den Wurzeln – in der vordigitalen Zeit.

Wie wir unsere Heimat gestalten: Wer sich der Regionalität verschreibt, sollte in der Region drucken lassen. Nur so bleibt die Wertschöpfung hier. Kurze Wege schonen die Umwelt. Der Erhalt der Buchdruck-Kunst und des Berufsbildes Drucker im Allgäu leistet auch einen Beitrag zur Heimatpflege.

„Gott grüß die Kunst!“ Es haben sich zwei gefunden, Michael Brust, der die Kammerlander Druck in Kempten lebt (nicht leitet!), und der Journalist Robert Bullinger. Sie wollen „die Fackel der Begeisterung“ für die Buchdruckkunst an die nächste Generation weitergeben.

Die „Offizin K – Druckwerkstatt Kammerlander“ bietet zwar Workshops zu Handbleisatz und Buchdruck mit alten Handpressen an, ist aber beileibe kein Museumsbetrieb, sondern ein Unternehmen – mit historischer Abteilung – das sich täglich am Markt behaupten muss. Es ist ein bisschen wie bei alten Nutztierrassen: „Erhalt durch Nutzung“.


Fotos: Kammerlander Druck